Startseite zum Kontaktformular Telefon zum Menü Suche

Freitag-Abend-Spektakel in Kirchzarten

Musik und Kleinkunst bei freiem Eintritt in der Fußgängerzone in Kirchzarten
Freitag-Abend-Spektakel in Kirchzarten - Sommer, Sonne, gute Laune …, selbstverständlich für Kirchzarten

Freitagabends im Juli und August verwandelt sich Kirchzartens Fußgängerzone zur Kleinkunstbühne. Bei freiem Eintritt hat Tourismus Dreisamtal e.V. auch 2018 wieder ab 19 Uhr zu Artistik, Musik, Comedy und Clownerie eingeladen. Jeder Abend bot ein neues, überraschendes Programm mit brillanter Unterhaltung für Klein und Groß.

Die Termine für die Freitag-Abend-Spektakel 2019 sind: 5. Juli, 12. Juli, 26. Juli und 2. August

... und das war das attraktive und abwechslungsreiche Programm im Sommer 2018:

Am 6. Juli war VoiliVoilà beim Spektakel zu Gast:
Quel cirque!
Voller Energie und mit akrobatisch-musikalischen Kunststücken starten VoilìVoilà ihr Programm „Quel cirque!“. Doch immer wieder schlittern die vier liebenswerten aber recht unterschiedlichen Charaktere zielsicher an der korrekten Inszenierung vorbei und landen dabei auf der Bühne des Lebens, auf der nur eines gewiss ist: Humor!
VoiliVoilà sorgte für Stimmung und Staunen.

Für die Musik am 6. Juli sorgten „Soul Affair", eine Musikformation aus dem Raum Offenburg mit den drei Musikern Vicky Weissbrodt (Gesang), Alexander Dörle (Gitarre, Gesang) und Oliver Reiß (Bass, Gesang, Percussion). Sie bieten bekannte Pop, Rock- und Soulstücke von den frühen 60ern bis heute. Die ergreifende Stimme der Leadsängerin, sowie der mehrstimmige Backgroundgesang, verleihen den Stücken, u.a. von Eric Clapton, Amy Winehouse und Robbie Williams bis zu Lana Del Rey, einen besonderen Touch, der zu dem unverwechselbaren Sound der Band beiträgt.

Noch Zauberkunst oder schon Comedy?
Mit „Illusion & Comedy“ präsentierte der Zauberkünstler Christian de la Motte am 13. Juli eine verblüffende Mischung aus hochkarätiger Zauberkunst und spontaner Comedy.
Christian de la Motte hat nicht nur ein Ass im Ärmel, sondern auch den Schalk im Nacken. Im charmanten Dialog wickelt er sein Publikum um den Finger und präsentiert Klassiker der Zauberkunst in einer neuen Interpretation. Und weil Wunder ihm nicht genug sind, würzt Christian de la Motte seine Show mit reichlich Situationskomik – Schlapplachen garantiert.
Aber seine Show ist nicht nur etwas für Comedyfans, denn auch als mit allen Wassern gewaschener Zauberkünstler weiß de la Motte für staunende Augen zu sorgen. Gelernt hat er sein Handwerk unter anderem bei Showgrößen aus Las Vegas. Und so kommt sein Publikum ihm nur selten auf die Schliche. Für alle, die den Trick herausfinden wollen, hat er einen Tipp parat: „Achten Sie auf meinen rechten Schuh. Dort passiert es. Manchmal zumindest.“
Auch an diesem Abend dabei: die Musik der Freiburger Band "Almost Acoustic": Zu ihrem Repertoire gehören Titel von Bands wie America, den Eagles, Metallica oder Emerson, Lake & Palmer, dargeboten in lässiger Weise und vor allem: 'Almost Acoustic' mit Gitarre, Bass und Akkordeon und somit in einem neuen Soundgewand, das auch Platz lässt für den gelegentlichen Griff zur Ukulele oder zur Mundharmonika.
Harald Schreck, Peter Egetemaier und Michael Busch haben mit dieser musikalischen Herangehensweise und ihrem sympathischen Auftreten in den vergangenen Jahren seit ihrem Bühnendebüt 2010 bereits eine Menge Fans in und um Freiburg gefunden.

The Shoo-Shoos – ein Hörspielkonzert.
Nach dem Erfolg beim Freitag-Abend-Spektakel vor drei Jahren waren die Shoo-Shoos am 27. Juli erneut bei uns in Kirchzarten. Die quicklebendige Truppe begab sich auf einen wilden Wandertrip durch das musikalische Unterholz vom American Songbook hin zu europäischen Wurzeln. Ausgehend von der Schwarzwälder Wahlheimat waren sie sich auf Schatzsuche, hoben überraschende musikalische Fundstücke und schmiedeten daraus neue Kostbarkeiten im typischen Shoo-Shoo-Stil.
Black Forest Swing ist eine rasante Songrevue, geprägt von den drei charaktervollen und wunderbar harmonierenden Frauenstimmen und dem glänzend aufgelegten Instrumentaltrio - und einer Bühnenshow voller wirbelnder Röcke, tanzender Füße und schrägem Humor.

Die ersten Tricks trainierte Andi Kromer zusammen mit Hans „No Way“ Rey, Oli Scheffler und seinen Freunden schon in den achtziger Jahren auf damals umgebauten Klappfahrrädern. Diesen ersten Gehversuchen folgten mehrere Deutsche Meister Titel und Weltmeistertrophäen im BikeTrial. Nach seinen gesammelten nationalen und internationalen Erfolgen verlegte Andi seinen Focus auf Bikeshows.

Die Bike-Trialshow mit Andi Kromer war am 27. Juli in Kirchzarten und sorgte für Spannung und manche "Ooohhs" im Publikum.

Am 3. August kamen die "Wilden Wäder" zu uns ins Dreisamtal herunter.
Wilde Wälder - die vier Hochschwarzwälder Georg Stelz, Christoph Hog, Tobias Schwab (Musik) und Karl Willmann zeigten in der aktuellen Variante ihres Musik-Comedy-Programmes "Bruddals Gmiäs" Lieblingssongs aus allen Phasen ihres Schaffens, die Themen aus dem heimatlichen Wälderalltag waren immer gut erkennbar: Wein, Weib, Gesang, gutes Essen, die Sorge um das liebe Geld und das allgemeine Wohlbefinden. Mehrstimmig sangen die Wilden Wälder mit Gitarren, Percussion, Glockenspiel und Melodika über Leben und Leid im Hochschwarzwald, über Schräges und Schrullen der eigentümlichen Bewohner – und das mit viel Humor und Wahrheit.

Viel Bekanntes fand den Weg auf die Bühne und lud zum Mitsingen ein, u.a. die jungen Klassiker "Sellerie" und "The singing Travel Guide" von der aktuellen CD Stau lau. Doch auch neue, teils philosophische Gedanken flossen nach und nach ins Programm ein: Eine High-Tech-Waschmaschine fragte nach dem Sinn des Lebens, den die Oma schon lange formuliert hat: "Mer kann itt nu (immer zu Hause sitzen), mer muen au mol (zu den Wilden Wäldern gehen)"!!

Kinder und Erwachsene lieben den Clown Rinaldo - Rinaldo, dieser Künstler verbindet die Bereiche Comedy, Entertainment und Seifenblasenkunst zu einer einmaligen Show, er wurde dem "Spektakel" am 3. August seinem Motto "Träumen, Lachen, Staunen" mehr als gerecht.

Für Augen, Ohren und die Lachmuskeln wird bei allen vier Freitag-Abend-Spektakeln immer viel geboten!

Die Bewirtung der Zuschauer übernahmen der „Musikverein Kirchzarten“ (6. Juli), die „Hexen“ aus Kirchzarten, (13. Juli), der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr aus Kirchzarten am 27. Juli und die „Tauziehfreunde Bleifuß Dietenbach“ am 3. August.