Startseite zum Kontaktformular Telefon zum Menü Suche

Die Gassenbauernhofmühle

Es knarzt und plätschert wieder im Zastlertal. 250 Jahre ist die Gassenbauernhof-Mühle alt.

Ursprünglich standen in der früheren Holzhauer-Gemeinde Zastler 15 Getreidemühlen und die intensive Nutzung der Wasserkraft durch Getreidemühlen und Sägegatter spiegelt sich im Wappen des Ortsteils Oberried-Zastler wieder, das einn helles Mühlrad auf blauem Grund zeigt. Das Getreide für diese Mühlen wurde aus der Rheinebene bezogen, da es bei den Höfen nur kleine Anbauflächen für Korn gab; das Mahlgut wurde gegen heimisches Holz getauscht.
Lange Zeit stand die einzige noch erhaltene Getreidemühle des Zastlertals jedoch still. Um die Mühle wieder in Stand zu setzen, erwarb die Gemeinde Oberried das geschichtsträchtige Gebäude für einen symbolischen Euro vom Land Baden-Württemberg. Gleichzeitig wurde ein Bürgerverein gegründet, der sich um die Renovierung kümmerte.

Wer vor der Gassenbauernhof-Mühle steht und dem Klappern und Plätschern lauscht, kann sich schwer vorstellen, welche Anstrengungen unternommen werden mussten, um sie wieder betreiben zu können. Ein verschütteter Erdkanal musste freigelegt, eine hölzerne Wasserzuleitung neu konstruiert werden. Das äußere Wasserrad wurde zusammen mit dem Kammrad im Innern neu gebaut. In der Mühle erinnert eine liebevoll hergerichtete Mühlenstube an vergangene Zeiten und die Außenanlage wurde mit einem Biotop versehen.

Besichtigungen für Gruppen, Firmen, Vereine können vereinbart werden unter: Tel. 07661-989230 (Theo Hirschbihl) oder Tel. 07661-2400 (Karl Kapp).

Regelmäßige Führungen in der Gassenbauernhofmühle gibt es von Mai bis Oktober, jeweils am ersten Freitag im Monat, von 17 - 19 Uhr. Auch in der Tourist-Info informieren wir Sie gerne über die Termine.

Gassenbauernhof-Mühle gegenüber vom Gassenbauernhof
Talstraße 26
79254 Oberried-Zastler